Rechte auf Widerspruch, Berichtigung, Löschung und Einschränkung

Selbstbestimmt und frei: Daten korrigieren und löschen, Werbung abbestellen

Aktiv werden: Beantrage eine Datenlöschung oder -korrektur!
Sind Daten veraltet oder werden nicht mehr benötigt, kannst du eine Löschung beantragen. Auch eine Korrektur von Daten ist möglich, ebenso wie ein Widerspruch in die Datenverarbeitung. All diese Rechte kannst du ganz einfach mit formlosen Schreiben wahrnehmen.

Unter diesem Beitrag findest du Musterschreiben als PDF-Dateien zum Download oder Texte zum Kopieren in eine E-Mail. Deine Adresse und die Empfängeradresse des Unternehmens musst du noch eintragen. Wenn vorhanden, kannst du auch deine Kunden- und/oder Rechnungsnummer angeben. Bitte schicke das Schreiben dann direkt an das Unternehmen.

Wichtig: Deine Anfrage muss kostenlos bearbeitet werden. Nur bei unbegründeten oder häufig wiederholten Anträgen dürfen Unternehmen ein Entgelt verlangen.

Musterschreiben zum Herunterladen:

Widerspruch gemäß Artikel 21 Absatz 2 DSGVO

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß Artikel 21 Absatz 2 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) widerspreche ich der Verarbeitung oder Nutzung folgender personenbezogenen Daten für Direktwerbung:

Ich bitte um eine Bestätigung des Eingangs meines Antrags und gemäß Artikel 12 Absatz 3 DSGVO um Informationen zu den daraufhin ergriffenen Maßnahmen bis spätestens zum folgenden Datum:

Bei Nichtbeachtung meiner Forderung werde ich mich an eine Datenschutzbehörde wenden. Zudem behalte ich mir weitere rechtliche Schritte vor, die auch die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen nach Artikel 82 DSGVO umfassen.

Mit freundlichen Grüßen

***
Hinweise zur Verwendung dieses Musterschreibens

  1. Trage bitte deine Adresse und die Empfängeradresse des Unternehmens ein. Wenn vorhanden, kannst du auch deine Kunden- und/oder Rechnungsnummer angeben.
  2. Gib an, welche Daten oder Datenkategorien nicht für Direktwerbung genutzt werden sollen. Du kannst auch einfach schreiben: „Jegliche personenbezogenen Daten“
  3. Das Unternehmen muss unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang deines Schreibens, antworten. Daher kannst du als Fristtermin ein Datum einen Monat und drei Tage (für den Versand) nach dem Versand wählen.
  4. Bitte schicke das Schreiben direkt an das Unternehmen (nicht Verbraucherschutzvereine oder -behörden).

Widerspruch gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß Artikel 21 Absatz 1 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) widerspreche ich der Verarbeitung oder Nutzung folgender personenbezogener Daten aus folgendem Grund:

Folgender Grund liegt für den Widerspruch vor:

Ich widerspreche der Datenverarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die Ihnen übertragen wurde.

Die Gründe für die Datenverarbeitung zur Wahrung Ihrer berechtigten Interessen überwiegen nicht meine Interessen und Grundfreiheiten, die den Schutz meiner personenbezogenen Daten erfordern.

Ich bitte um eine Bestätigung des Eingangs meines Antrags und gemäß Artikel 12 Absatz 3 DSGVO um Informationen zu den daraufhin ergriffenen Maßnahmen bis spätestens zum folgenden Datum:

Bei Nichtbeachtung meiner Forderung werde ich mich an eine Datenschutzbehörde wenden. Zudem behalte ich mir weitere rechtliche Schritte vor, die auch die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen nach Artikel 82 DSGVO umfassen.

Mit freundlichen Grüßen

***
Hinweise zur Verwendung dieses Musterschreibens

    1. Trage bitte deine Adresse und die Empfängeradresse des Unternehmens ein. Wenn vorhanden, kannst du auch deine Kunden- und/oder Rechnungsnummer angeben.
    2. Gib an, welche Daten oder Datenkategorien nicht genutzt werden sollen. Du kannst auch einfach schreiben: „Jegliche personenbezogenen Daten“
    3. Kreuze bitte an, aus welchem Grund du der Datenverarbeitung widersprichst.
      • Öffentliches Interesse: Erfolgt die Datenverarbeitung für Aufgaben im öffentlichen Interesse, kannst du dieser Verarbeitung widersprechen.
      • Berechtigtes Interesse von Dritten: Datenverarbeiter können berechtigte Interessen geltend machen, die eine Nutzung deiner Daten ohne deine Einwilligung ermöglicht. Überwiegen allerdings deine Grundfreiheiten und deine Datenschutzrechte diese berechtigten Interessen, ist ein Widerspruch in die Datenverarbeitung möglich.
    4. Das Unternehmen muss unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang deines Schreibens, antworten. Daher kannst du als Fristtermin ein Datum einen Monat und drei Tage (für den Versand) nach dem Versand wählen.
    5. Bitte schicke das Schreiben direkt an das Unternehmen (nicht Verbraucherschutzvereine oder -behörden).

Berichtigung gemäß Artikel 16 DSGVO

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß Artikel 16 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verlange ich hiermit unverzüglich die Berichtigung meiner folgenden personenbezogenen Daten:

Bei der Berichtigung sind Sie gemäß Artikel 19 DSGVO verpflichtet, andere verantwortliche Stellen, denen die Daten offengelegt wurden, über meine Berichtigungsforderung zu informieren.

Ich bitte um eine Bestätigung des Eingangs meines Antrags und gemäß Artikel 12 Absatz 3 DSGVO um Informationen zu den daraufhin ergriffenen Maßnahmen bis spätestens zum folgenden Datum:

Bei Nichtbeachtung meiner Forderung werde ich mich an eine Datenschutzbehörde wenden. Zudem behalte ich mir weitere rechtliche Schritte vor, die auch die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen nach Artikel 82 DSGVO umfassen.

Mit freundlichen Grüßen

***
Hinweise zur Verwendung dieses Musterschreibens

  1. Trage bitte deine Adresse und die Empfängeradresse des Unternehmens ein. Wenn vorhanden, kannst du auch deine Kunden- und/oder Rechnungsnummer angeben.
  2. Gib an, welche Daten berichtigt werden sollen.
  3. Das Unternehmen muss unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang deines Schreibens, antworten. Daher kannst du als Fristtermin ein Datum einen Monat und drei Tage (für den Versand) nach dem Versand wählen.
  4. Bitte schicke das Schreiben direkt an das Unternehmen (nicht an Verbraucherschutzvereine oder -behörden).

Wichtig: Deine Anfrage muss kostenlos bearbeitet werden. Nur bei unbegründeten oder häufig wiederholten Anträgen dürfen Unternehmen ein Entgelt verlangen.

Löschung gemäß Artikel 17 Absatz 1 DSGVO

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß Artikel 17 Absatz 1 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verlange ich hiermit unverzüglich die Löschung meiner folgenden personenbezogenen Daten:

Folgender Grund liegt für die Löschung vor:

Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

Ich habe meine Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO stützte, widerrufen und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Ich habe gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.

Ich habe gemäß Artikel 21 Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten für Werbezwecke eingelegt.

Meine personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung meiner personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DSGVO erhoben.

Ich bitte um eine Bestätigung des Eingangs meines Antrags und gemäß Artikel 12 Absatz 3 DSGVO um Informationen zu den daraufhin ergriffenen Maßnahmen bis spätestens zum folgenden Datum:

Bei der Löschung sind Sie gemäß Artikel 17 Absatz 2 DSGVO verpflichtet, anderen verantwortlichen Stellen mitzuteilen, dass alle Links zu solchen personenbezogenen Daten, die öffentlich gemacht wurden, gelöscht werden sollen.

Bei Nichtbeachtung meiner Forderung werde ich mich an eine Datenschutzbehörde wenden. Zudem behalte ich mir weitere rechtliche Schritte vor, die auch die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen nach Artikel 82 DSGVO umfassen.

Mit freundlichen Grüßen

***
Hinweise zur Verwendung dieses Musterschreibens

  1. Trage bitte deine Adresse und die Empfängeradresse des Unternehmens ein. Wenn vorhanden, kannst du auch deine Kunden- und/oder Rechnungsnummer angeben.
  2. Gib an, welche Daten oder Datenkategorien gelöscht werden sollen. Du kannst auch einfach schreiben: „Jegliche personenbezogenen Daten“
  3. Kreuze an, aus welchem Grund du die Löschung deiner Daten verlangst.
    • Daten nicht mehr erforderlich: Wenn der Zweck der Datenverarbeitung nicht mehr gegeben ist, kannst du die Löschung verlangen.
    • Widerruf der Einwilligung: Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe a DSGVO sieht als Grundlage für rechtmäßige Datenverarbeitung deine Einwilligung vor. Hast du diese Einwilligung einmal gegeben und dann widerrufen, kannst du eine Löschung verlangen. Artikel 9, Absatz 2, Buchstabe a DSGVO folgt dem gleichen Prinzip, mit dem Unterschied, dass es um besonders sensible Daten wie Gesundheitsdaten geht.
    • Widerspruch: Widersprichst du der Datenverarbeitung gemäß Artikel 21, Absatz 1 DSGVO und können die Datenverarbeiter keine Gründe benennen, die deinem Recht auf Widerspruch entgegen stehen, kannst du eine Löschung verlangen.
    • Widerspruch gegen Direktwerbung: Widersprichst du der Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung gemäß Artikel 21, Absatz 2 DSGVO und möchtest deine Daten löschen lassen, muss dieser Löschwunsch befolgt werden, egal, welche Gründe für die Datenverarbeitung die Datenverarbeiter möglicherweise anbringen können.
    • Unrechtmäßige Verarbeitung: Wurden deine Daten unrechtmäßig verarbeitet, also zum Beispiel ohne deine Einwilligung einzuholen, ohne auf eine vertragliche Verpflichtung gestützt zu sein oder ohne im berechtigten Interesse eines Dritten zu liegen, kannst du eine Löschung verlangen.
    • Löschung ist erforderlich: Wenn beispielsweise aufgrund eines Vertrags Daten gelöscht werden müssen, kannst du dies hiermit verlangen.
    • Datenschutz bei Kindern: Sollte es sich bei der Datenverarbeitung um die Daten von Kindern handeln (Artikel 8, Absatz 1 DSGVO), kann eine Löschung gefordert werden.
  4. Das Unternehmen muss unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang deines Schreibens, antworten. Daher kannst du als Fristtermin ein Datum einen Monat und drei Tage (für den Versand) nach dem Versand wählen.
  5. Bitte schicke das Schreiben direkt an das Unternehmen (nicht an Verbraucherschutzvereine oder -behörden).

Einschränkung gemäß Artikel 18 Absatz 1 DSGVO

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß Artikel 18 Absatz 1 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verlange ich hiermit die Einschränkung der Verarbeitung meiner folgenden personenbezogenen Daten:

Folgender Grund liegt für die Einschränkung vor:

Ich bestreite die Richtigkeit der Daten und verlange eine Überprüfung.

Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und ich fordere statt einer Löschung eine Einschränkung der Datenverarbeitung.

Die Daten sind für den Verarbeitungszweck nicht mehr erforderlich, aber ich benötige sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ich habe Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt, doch es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber meinen überwiegen.

Bei der Einschränkung sind Sie gemäß Artikel 19 DSGVO verpflichtet, andere verantwortliche Stellen, denen die Daten offengelegt wurden, über meine Einschränkungsforderung zu informieren. Bevor die Einschränkung aufgehoben wird, sind Sie gemäß Artikel 18 Absatz 3 DSGVO verpflichtet, mich darüber in Kenntnis zu setzen.

Ich bitte um eine Bestätigung des Eingangs meines Antrags und gemäß Artikel 12 Absatz 3 DSGVO um Informationen zu den daraufhin ergriffenen Maßnahmen bis spätestens zum folgenden Datum:

Bei Nichtbeachtung meiner Forderung werde ich mich an eine Datenschutzbehörde wenden. Zudem behalte ich mir weitere rechtliche Schritte vor, die auch die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen nach Artikel 82 DSGVO umfassen.

Mit freundlichen Grüßen

***
Hinweise zur Verwendung dieses Musterschreibens

Trage bitte deine Adresse und die Empfängeradresse des Unternehmens ein. Wenn vorhanden, kannst du auch deine Kunden- und/oder Rechnungsnummer angeben.

  1. Gib an, welche Daten oder Datenkategorien eingeschränkt werden sollen. Du kannst auch einfach schreiben: „Jegliche personenbezogenen Daten“
  2. Kreuze bitte an, aus welchem Grund du die Einschränkung der Verarbeitung deiner Daten verlangst.
    • Richtigkeit bestritten: Bestreitest du die Richtigkeit deiner Daten und verlangst eine Überprüfung, kann während der Überprüfung die Datenverarbeitung eingeschränkt werden.
    • Unrechtmäßige Datenverarbeitung: Wurden deine Daten unrechtmäßig verarbeitet, also zum Beispiel ohne deine Einwilligung einzuholen, ohne auf eine vertragliche Verpflichtung gestützt zu sein oder ohne im berechtigten Interesse eines Dritten zu liegen, kannst du eine Einschränkung verlangen.
    • Daten nicht mehr erforderlich: Sind Daten für einen Verarbeitungszweck nicht mehr erforderlich, kannst du eine Löschung oder Einschränkung fordern. Bei der Einschränkung sind deine Daten weiterhin bei Anbietern gespeichert, diese dürfen die Daten aber vorübergehend nicht verarbeiten.
    • Widerspruch: Widersprichst du der Datenverarbeitung gemäß Artikel 21, Absatz 1 DSGVO, haben Datenverarbeiter die Möglichkeit, Gründe zu benennen, die deinem Recht auf Widerspruch entgegen stehen. Solange dies geprüft wird, kannst du eine Einschränkung verlangen.
  3. Das Unternehmen muss unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang deines Schreibens, antworten. Daher kannst du als Fristtermin ein Datum einen Monat und drei Tage (für den Versand) nach dem Versand wählen.
  4. Bitte schicke das Schreiben direkt an das Unternehmen (nicht an Verbraucherschutzvereine oder -behörden).